Kein Screen nach Sieben

seit ein paar wochen gehe ich an kein gerät mehr mit nem bildschirm, wenn es nach ca. 7 Uhr abends ist. Wie kommt es?

die idee kam zweierlei: erstens war ein freund einer freundin bei uns zu besuch über ostern. er selber ist prof. am bauhaus in dessau, und langzeit-web/elektronik-geek. inzwischen beschäftigt er sich vor allem mit wissenschaft, und hat von jeder menge von studien erzählt, die alle belegen, dass devices uns nicht glücklich machen, eher umgekehrt. einsam, asozial, konformistisch etc. besonders bei kindern sei das einprägsam: 12-jährige verhalten sich neuerdings wie 8-jährige, weil sie durch viel devices-time sozial unterentwickelt sind.

zum anderen haben sandra und ich mal ne auslegeordnung gemacht, was unsere normale woche über so ansteht. aufgaben, die wir machen müssen, wann wir welche hilfe haben (e.g. haushälterin), und wann wir also evtl. zeit für uns haben. und dann haben wir dazu aufgeschrieben, jeder für sich, was für mich wichtig ist. also wenn ich zeit habe für mich, was würd ich gern machen. und eine überraschende erkenntnis dabei war: nichts davon hat mit screens zu tun — ob lesen, freunde, mit kindern spielen, bewegung, schlaf, oder entspannung. folglich die these, dass screens mich also von dem abhalten, was mir wichtig ist.

natürlich mache ich ausnahmen. e.g. facetime gehört dazu, um eben mit freunden zu sprechen. und es fällt mir dauernd was ein, was ich “mal eben im web nachschauen” will, oder “mal eben erledigen”. diese aufgaben müssen auch sein. aber. ich schreibe sie auf papier auf, und erledige sie dann den morgen darauf. funktioniert bisher überwiegend recht gut.

dafür hat sich ein anderes gefühl eingestellt. ich will nicht die ganze zeit woanders sein. wenn ich jetzt mit kindern spiele, bin ich bei ihnen, und sie bei mir. und ich will nicht gleichzeitig noch “mal eben was nachschauen”. zumindest recht häufig ist das so. und es fühlt sich an wie — urlaub. gut, nech?

ich mach das also erstmal für eine weile weiter.

Nachtrag: hier sind die ersten Beobachtungen.


———
2017-05-04

New comment

 

Name:

Homepage:

Comment:


(cc-by-sa) since 2005 by Konstantin Weiss.