Term life

Articles for life

2011-02-27

Die Offline-Welt

Am Anfang schuf Gott erst einmal die Offline-Welt. Bestimmt muss es so gewesen sein. Denn bei jedem Umzug ist man für Tage bis Wochen von der Online-Welt abgeschnitten. Es ist Sonntag, und von der Online-Welt kriege ich nicht viel mit.

2010-12-01

Strukturiertes Chaos

Chaos und Struktur sind keine Gegensätze. Aber Struktur bedingt das Chaos. Das einmal erkannt, lässt es sich unbeschwerter leben.

2010-11-06

Die Sehnsucht nach Produktivität

> Früher haben wir einen Job gelernt und konnten ihn dann ausüben. Heute verbringe ich zwei Tage die Woche damit, mich in neue Gesetze und Richtlinien einzulesen. Das ist das Minimum, um überhaupt noch auf dem neuesten Stand zu sein. Zwei Tage Frust. Nach bereits drei Stunden werde ich kirre. Im Hinterkopf pocht die Forderung, produktiv zu sein. Ich will am Ende des Tages das Gefühl haben etwas geschafft zu haben. Etwas abrechnen zu können.

2010-06-30

Living on an iPad

Vor einer Weile meinte @S _"Einen zweiten Rechner brauchen wir eigentlich nicht. Dafür ist ein iPad völlig ausreichend."_ Wie recht sie hatte. Seit einer Woche ist das Konsandria iPad da. Ich muss sagen, ich bin bis jetzt rundum zufrieden. Das Ding macht genau das, was es soll. Hier ein erster Eindruck.

2010-02-10

radikales analoges kommentieren

generationen von IT-brüdern und schwestern haben es schweigend hingenommen - das analog isolierte hocken an verstaubten tastaturen ohne jegliche emotion.

Notes for life

2014-05-26

Life is the art of drawing without eraser

Жизнь – это искусство рисовать без ластика.

2014-01-11

The meaning of life is to find your gift. The purpose of life is to give it away.

-- Pablo Picasso

2013-12-07

Mensch ärgere ihn nicht

Ich so: Lass uns ein Spiel aus der Brettspielesammlung spielen. Zum Beispiel "Mensch ärger Dich nicht".

2012-09-03

One sentence in a lifetime

Visiting [Jens](http://jens.paldam.dk) after some years was a home-coming feeling. And when I left, I left off with this one sentence, the sentence of his life.

2011-03-25

Floating through crowds

I love going through the crowd. And I love to do it fast. You won't get the same experience just by walking, neither slowly nor at normal pace. It's a special thrill. It brings you to a special state of mind. And it might be an attitude of life.

2011-02-27

Bye Bye Germany, Hello Switzerland

Nun sind wir also umgezogen. Das ß und das Kölsch hinter uns gelassen. Die Schokolade empfangen.

2011-02-27

Die Offline-Welt

Am Anfang schuf Gott erst einmal die Offline-Welt. Bestimmt muss es so gewesen sein. Denn bei jedem Umzug ist man für Tage bis Wochen von der Online-Welt abgeschnitten. Es ist Sonntag, und von der Online-Welt kriege ich nicht viel mit.

2011-01-01

Happy New Year 2011

Happy new year to all of you! Frohes neues Jahr! С новым годом! Feliz ano novo! Godt nytår!

2010-11-10

Der perfekte Mann

Wie kommt man an einen Job, der 100% zu einem passt? Ungeplant. Und per Chat ohne Hintergedanken.

2010-11-01

Uhr-gebunden

Ab und zu brüste ich mich damit, dass ich keine Armbanduhr trage, weil ich es nicht brauche. Wie weit ich davon entfernt bin, Uhr-frei zu sein, hat die Zeitumstellung mal wieder gezeigt. Immer wieder suchen die Augen nach einer Uhr in der Nähe. Und wenn man sich an Tagen wie diesen immer wieder fragen muss 'Geht die Uhr denn richtig?' fällt einem auf, von wie viel Uhren man eigentlich umgeben ist.

2010-06-21

Freudentränen

Ich rufe @S an und sage: "Ich wette 10, nein, 20 Euro, dass Du Tränen in den Augen hast." Die Wette hätte ich gewonnen - Portugal gewinnt 7 zu 0. Fußball ist vor allem für eins gut: Emotionen.

2010-05-29

Alltag für das iPad

A: Und - was macht dein iPad?

2010-04-09

lego gebaut

gestern hab ich was ganz verrücktes und erholsames gemacht: 3 std. lego gebaut. bei gelegenheit schreib ich mal davon.

2010-03-24

iphone-zweisamkeit

seit [ein paar tagen][1] hat S_ schon ihr iphone. seit dem hat sich nicht nur ihr leben ein wenig verändert, sondern auch unser gemeinsames.

2010-02-04

Schnee vor der Tür

[unsere allee](/7allee) liebe ich ja auch so.

2009-11-18

logarithmische straßenüberquerung

kennt ihr das auch? ihr müsst die straßenseite wechseln. und dann vollzieht ihr so eine kurve bei der überquerung, weil es zunehmend ungefährlicher wird, je näher man sich der anderen straßenseite nähert.

2009-04-21

ohne in die augen zu gucken

wie komisch wir alle für fremde wirken müssen. keiner guckt einander in die augen. statussymbole ersetzen den einen part der kommunikation. und der andere wird durch transaktionen getätigt: durch kaufen und verkaufen.

2009-04-05

ich habe jahrelang im schatten gelebt

neulich saß ich in unserer neuen küche am küchentisch. die sonne schien rein, mir direkt auf den nacken und streichelte mich mit ihrer wärme. ich schloss genüsslich die augen und reckte mich ein wenig der sonne entgegen. ein paar minuten saß ich da so regungslos.

2009-04-05

napoleon, die badezimmertür

wir sind ja umgezogen, in eine wunderschöne wohnung in einer allee. und neben vielen zeilen, die ich am liebsten über das wundervolle dieser wohnung, ach was, dieser mini-residenz schreiben würde, sei eins gesagt: wir haben einen mitbewohner. nein, eigentlich war er viel früher hier als wir, er gehört zum inventar sozusagen, und er stellt ein paar spielregeln auf.

2009-04-05

die stärke des kölner doms

ich bin zu der meinung gekommen: der kölner dom ist nicht schön. ja, er ist protzig. er ist groß, und er ist hoch. aber was hat man von dieser höhe? wenn man in seiner nähe steht, sieht er für mich aus wie ein großer, vom wetter gepeitschter felsen. die ganzen verzierungen sehen eher wie flecktarn einer felsformation aus.

2009-03-06

über das gewinnen und regeln setzen

gerade Syriana geguckt. was mir dabei wieder bewusst geworden ist:

2009-02-21

siebengebirgsalle

wir ziehen um. ab dem 1. april ziehen wir in eine altbauwohnung in der siebengebirgsalle in köln-klettenberg.

2009-01-22

Hable con Julia

gerade läuft [Hable con Ella][1], und plötzlich kommt mir der gedanke: dieser ganze film ist eine einzige, auf anderthalb stunden wunderschön gestreckte zeitlupenaufnahme der letzten szene aus Romeo und Julia. dort, wo Julia das mittel nimmt, was sie tot erscheinen lässt, Romeo sich daraufhin vergiftet und sie wieder aufwacht. So ist es doch auch in diesem film, nur dass Alicia im koma liegt, und Benigno sich auch ins koma legt, dabei aber an überdosis des mittels stirbt, und daraufhin "Julia" aufwacht. mir gefällt dieses zitat, bis zur unkenntlichkeit ins extreme verformt, so wie es unsere zeit gebietet.

2009-01-19

jeden tag ein paar kilometer

einfach gehen. lange. zwar mit einem ziel, das aber mit anderen mitteln viel einfacher erreichen könnte. also gehen. und sehen. und hören. musikhören zum beispiel. oder ted-talks. da räumt sich der kopf auf. genau das richtige für die letzten wochen.

2008-12-16

kosmonauten-träume

[fym hat bei ben_][1] auf den punkt gebracht, warum ich etwas traurig war über [wall-e][2], der so gut angefangen hat.

2008-12-14

identitätsmanagement à la Trendbüro

das ist mal ein weihnachtsgeschenk: eines morgens schenkte mir das Trendbüro dieses unübersehbare weihnachtsgeschenk, und so lief ich den ganzen tag durch die firma. die reaktionen waren teilweise sehr überraschend. ich liebe solche experimente - danke also, Trendbüro!

2008-12-14

zwischen lernen und pauken

ich bin wieder bei Illian, der sich final auf seine letzte prüfung des ersten staatsexamens vorbereitet. biologie ist auf dem programm. meine aufgabe dabei ist etwas schwammig - ich helfe ihm, inhalte zu strukturieren, recherchiere zu bestimmten themen, die er noch nicht behandelt hat.

2008-12-12

Ray Charles geht gut mit der ZEIT

sie vertragen sich großartig, die ZEIT und Ray Charles, wie ich gerade feststellen muss. mal sehen, ob der eindruck mir erhalten bleibt. ein großes stück weit ist eine marke ja das, was man in seinem kopf noch "dazudichtet" an eigenen wünschen, die man in die marke reinprojeziert.

2008-12-07

ich und der kaffee

nach'm kaffeetrinken bin ich wie ein luftballon,

2008-12-07

seinen neuen freund vorstellen 2.0

wenn man als schwester seinem bruder seinen neuen freund vorstellt, schickt man einfach den studi-vz-link zu seiner seite.

2008-12-07

word vs. tex

Don Vittorio verriet eine wahrheit über Microsoft Word und LaTeX:

2008-12-06

auf der flucht vor etis

Don Vittorio ist bei uns zu besuch. sitzt hier in der küche, trinkt tee und isst spekulatius. schön. er flüchtet nämlich vor der party seines mitbewohners. zu viel e-techniker sei ungesund, sagt er. da helfen wir natürlich gern aus. @S bringt ihn, während ich schreibe, auf den neuesten stand, was ihren freizeitstress angeht. und überhaupt - lang ist's her, dass Victor und wir zeit hatten, einfach ein paar stunden zu quatschen.

2008-12-06

nikolausgeschenk von der nexum

pünktlich zum nikolaustag gibt's von der nexum ein kleines geschenk - danke!

2008-12-01

Vittorios neues leben

jetzt hat Vittorio auch ne neue wohnung, in die er mit Ute zusammen zieht. juhuuuu. an der stelle sei mal gesagt: er hat sein 2. staatsexamen erfolgreich hinter sich gebracht, und bewirbt sich fleissig für ne stelle, was beim physik-lehrermangel ja nicht schwer sein sollte ...

2008-11-30

energie tanken an den Iguaçu-wasserfällen

von: Kolja Heins

2008-11-30

handmade-karte angekommen

cool, eine der ersten karten, die beim empfänger angekommen sind. und der empfänger scheint recht glücklich zu sein :-)

2008-11-30

nexum weihnachtsfeier 08

nett war die weihnachtsfeier. ich hab @S mitgeschleppt und das ein- oder andere mal allein mit meinen kollegen gelassen, woraufhin @S z.b. mehr über meinen vorgesetzten, den Niels, wusste, als ich. die location war mir unwichtig. die musik war mir unwichtig. ein paar stunden mit den leuten zu verbringen, mit denen ich tag ein tag aus gegen die enterbten des internets kämpfe, und die ich so mag - das war mir wichtig und ist in erfüllung gegangen. abgesehen davon, wann hat man schon die gelegenheit, ein paar worte mit Schorsch oder Holger zu wechseln?

2008-11-24

abendessen anskizziert

manchmal ist es total entspannend, einfach den stift in die hand zu nehmen und das, was das auge aufnimmt, auf papier zu führen. [ruhige musik im hintergrund][1] und die stimme [meiner querida][2]. ein perfekter abend.

2008-11-22

auf dem barcamp in hamburg

mal wieder bin ich auf einem barcamp. diesmal etwas anders ist die tatsache, dass ich gleichzeitig ben_ treffe. so gewinnt diese unkonferenz eine zweite, parallele ebene. und ich renne mit nem grinsen durch die gegend :-)

2008-11-21

in der grünen heimat

für einen abend bin ich wieder bei meinem alten freund Illian. die küche ist so unaufgeräumt wie immer, und sie duftet lecker nach frischem gemüse und obst, wie immer. lauter gläser mit verschiedenen lein- und hanfölen stehen verteilt, kristallsalz, rot leuchtende tomaten gleich neben dunkel grün schimmernden gurken. ich fühle mich wohl.

2008-11-16

von kosmonauten und raketenbauern

als ich kind war, da hat jeder um mich herum, mich eingeschlossen, davon geträumt, kosmonaut zu werden. ich vielleicht nicht so viel, die anderen haben die ganze zeit davon geschwärmt, wie der onkel yuriy gagarin gen himmel zu schauen. ich hab mich das auch immer herrlich vorgestellt, die schwerelosigkeit, den ausblick auf die erde, und die einsamkeit des weltalls. ganz einsam, nur du und deine rakete. darauf muss man sich vorbereiten, auf diese zweisame einsamkeit, und das kann man dann auch gut. denn auf hunderte kilometer um den Baikonur ist alles steppe, einsam und friedlich. der sonne beim auf- und untergehen zusehen ist in der steppe, vom riesigen himmel umhüllt, das ist etwas wundervolles.

2008-11-15

herbstfarben

ich liebe es bei strahlender herbstsonne durch den park zu fahren.

2008-11-09

Amys zerbrechlichkeit

@S liebt Amy Winehouse - oder besser ihre stimme? und ich kann sie zunehmend nachvollziehen. "und sie macht das alles kaputt". sagt @S und zuckt mit den schultern, fast so, als ob ihr das egal wäre. schade ist es ihr.

2008-11-07

nexianische weinprobe

gestern meine erste weinprobe gehabt. im [Kölner Weinkeller][1] haben wir konzepter der nexum uns getroffen zum "team-event", so hat es Niels glaub ich genannt. tolle atmosphäre, herr Brensing, studierter philosoph und geschäftsführer, hat uns durch ein knappes dutzend weine geführt.

2008-11-04

die wahlen verschlafen

so langsam sind ist die flimmerkiste voll mit fiebernd erwartenden. eine richtig gut gemachte, mediale show. eine zeitgemäß erzählte geschichte, so wie wir menschen schon seit tausenden von jahren geschichten liebten.

2008-11-03

mit herrn Baggen speisen

nach über einem jahr leben in einer stadt haben Stefan und ich es endlich mal geschafft, zusammen zu speisen. lecker tapas bei fonda, nem spanier. Sarah war dabei, Raimond auch, @S ist auch mitgekommen. viel gelacht und viel erzählt - so gehört sich das!

2008-11-01

im elternhaus

es ist später herbstabend, dunkel und ungemütlich draußen. und ich bin mit @S bei meinen eltern angekommen, vom vater am bahnhof abgeholt und von mama ins haus gebeten. im haus ist es warm, gemütlich, und in allen ecken riecht es nach liebe. in diesem augenblick spüre ich entspannung pur.

2008-10-29

gib mir dein bild, ich geb dir meins

gerade mit [meiner schwester][1] gechattet, und bemerkt: sie hat jetzt bei skype als profilbild das bild ihres freundes Dani. super das: so kann sie schnell ihren freunden erzählen, wie ihr freund aussieht - schließlich wohnt er in Spanien und nicht auf jeder party zum kennenlernen griffbereit. dafür hat Dani ihr bild bei skype - im gegentausch sozusagen. und romantisch ist es obendrein!

2008-10-28

motorrad vs. hubrschrauber

Axel ist aus dem urlaub wiedergekommen und erzählte, dass ein freund von ihm ein bein amputiert bekommen hat wegen eines motorrad-unfalls. daraufhin haben seine freunde und er beschlossen, keinen motorrad mehr anzurühren. anschließend unterhielten wir uns darüber, wie toll es wäre, einen hubschrauber zu fliegen. was ist wohl riskanter: motorrad oder hubschrauber? da haben wir sie wieder, die relativität.

2008-10-27

Sarah bei uns zu besuch

Sarah ist zu uns für drei tage gekommen. sie macht wieder eine ausgabe des [Gatsby-magazins][1] mit [Raimond][2] zusammen und braucht ein paar tage unterkunft, bis sie in ihre gemietete wohnung einziehen kann. schön! sie ist entspannt, fängt an zu träumen und ihr leben zu gewichten. das könnten mehr menschen gebrauchen.

2008-10-26

erwachsensein

heute vor fünf jahren sagte ich bei einem wunderschönen spaziergang im aachener wald zu @S:

2008-10-24

8 x 5 tibeter

heute bin ich schon bei 8 x 5 tibetern. die übungen bringen mich wieder auf trab, tun gut. ich wache besser auf, mein körper bekommt körperspannung. ich will es mind. bis 21x. und dann setze ich mir weitere ziele. aber erstmal bis dahin. ich kann sogar ausrechnen, wann es soweit sein wird. 6. november ist optimal. ich gebe mir noch 2 aussetzer und sage: spätestens 8. november.

2008-10-24

kommunikationsbruch

habe das tolle mädchen mit dem namen Tatjana Gorbatschewskaja im zug von Amsterdam nach Köln getroffen und sie hat mich auf ihre ausstellung eingeladen. jetzt liegt die einladung vor mir, aber ich kann nicht, und ich kann Tatjana auch nicht absagen: ich habe ihre kontaktdaten nicht.