über die liebe zu gadgets und spimes

2009-05-22

If all cans, books, shoes or parts of cars are equipped with minuscule identifying devices, daily life on our planet will undergo a transformation.

the internet of things

neue gadgets und spimes müssen so geschaffen sein, dass wir nicht anders können, als sie zu lieben. denn wir müssen unsere gewohnheiten umstellen, wenn wir die spimes in unseren alltag einbauen wollen. denn unsere gewohnheiten zu ändern ist fast das schwierigste, was es gibt. positiv-beispiel: mama und ihr ipod touch. mit einem anderen mp3-player ist sie nicht zurecht gekommen. daher müssen wir als user experience designer es schaffen, user ihre spimes lieben zu lassen. eine schöne herausforderung.

exkurs: was ist ein spime ein spime ist ein objekt, das seine geschichte, seinen ort kennt. es wird von menschen (nutzern) konzipiert, besprochen, dann real, und fließt dann am lebensende wieder in konzepte von neuen spimes ein. daher ist das spime eigentlich mehr eine geschichte als ein objekt. ein konzept von bruce sterling.

bild von wearebuild.com via ffffound

(cc-by-sa) since 2005 by Konstantin Weiss.