gardening und die unlinearität des schreibens

seit ich konnexus.net aufgesetzt habe, wundere ich mich, wie unlinear ich schreibe. außer den artikeln an sich verbringe ich gut zeit mit etwas, was ich "gardening" bezeichnen würde: das ändern eines absatzes hier, einen link dort einfügen, da die formatierung ändern. und vor allem viele begriffserklärungen schreiben. das definieren der meme macht mir mindestens so viel spaß und bekommt dementsprechend liebe.

meine texte in einen kontext zu setzen gibt mir die freiheit, in den artikeln knapper und deshalb prägnanter zu sein. deshalb erlaubt mir konnexus.net ein ganz anderes gefühl des schreibens. bei einer konventionellen software würde ich mir etwas anderes überlegen müssen, wie ich die welt des kontextes aufbaue.


———
2008-10-21

(cc-by-sa) since 2005 by Konstantin Weiss.